Rechtliches

Was ist nun erlaubt und was nicht, wie ist die Gesetzeslage in der Schweiz.

In der Schweiz sind Cannabisprodukte mit einem THC-Gehalt von unter 1%  nicht dem Betäubungsmittelgesetz unterstellt und werden deshalb immer mehr legal, kommerziell verwertet.

Dies bezieht sich hauptsächlich auf CBD Produkten, da diese nicht berauschenden sind.

CBD untersteht im Gegensatz zu THC nicht dem Betäubungsmittelgesetz (BetmG. SR 812.121), weil es keine vergleichbaren psychoaktive Wirkung hat.

Um für die rechtlichen Rahmenbedingungen zu sensibilisieren, haben deshalb Swissmedic, das Bundesamt für Gesundheit, das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen und das Bundesamt für Landwirtschaft ein Merkblatt erstellt.

 

Zuletzt angesehen